Daniel Fasser

Bildungsprogramm Herbst 2017

Wir laden Sie herzlich ein zu unseren ersten Bildungsangeboten Herbst 2017

Periode:
September bis November 2017
Ort:
Kath. Pfarreizentrum Stäfa
Zeit:
20.00 - 21.15 Uhr
Die Verantwortlichen:
Robert Klimek, Xaver Stalder, Roger Stupf

Bildung<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarreistaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>61</div><div class='bid' style='display:none;'>530</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Bildung

Bildung<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarreistaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>61</div><div class='bid' style='display:none;'>531</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Bildung

Klassiker der Weltliteratur
jeweils am Dienstag, 5. September; 24. Oktober; 14. November 2017

Klassische Werke der Weltliteratur sind Bücher, welche die Seele ausweiten. Sie bereichern unser Inneres mit einer neuen inneren und äusseren „Welt“. Es sind literarische Werke, die über Jahrhunderte aktuell bleiben, auch wenn sie vor langer Zeit oder erst in der Gegenwart entstanden sind. Diese Bücher halten uns das Unzerstörbar-Gemeinsame vor Augen, das Grundlage unseres Lebens und unserer Kultur ist. Darunter sind auch Bücher, die vielleicht in Ihrem persönlichen Leben eine entscheidende Rolle gespielt haben.

An den 3 Literaturabenden wollen wir Ihnen ein paar Werke dieser Art vorstellen, darüber diskutieren und Ihnen dann eine künftige Auswahl zur Lektüre überlassen.
Spurensuche - Leben ist mehr
jeweils am Donnerstag, 21. September; 26. Oktober; 30. November 2017

Schon in wirren Zeiten der Vergangenheit hat man bei Philosophen und Schriftstellern nach dem Sinn des Lebens gesucht. Doch auch der Mensch von heute sucht in einer Welt der Unsicherheit nach geistigem Halt und einem gültigen Lebensentwurf.

An drei Abenden wollen wir den Spuren von Menschen nachgehen, die mit oder ohne religiösem Hintergrund den Weg zu einem guten und glücklichen Leben gefunden haben. Gleichzeitig diskutieren wir auch über unsere eigenen Ideen und Erfahrungen zu diesem Thema.
Autorenlesung
Mittwoch, 27. September 2017

An diesem vierten Abend begegnen wir anhand der Lesung der historischen Novelle „Kein Pardon auf Montmajour“ dem Verhältnis des Christentums zum Islam. Muss es unbedingt ein kriegerisches sein, oder ist eventuell doch ein friedliches Neben- und Miteinander möglich, wie damals im 13. Jahrhundert?
Bereitgestellt: 04.07.2017     Besuche: 18 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch