Ansetzung 2. Frist für die Erneuerungswahl für ein Mitglied der Synode für die Amtsdauer 2023-2027

Zollinger Irmgard  (Foto: Daniel Fasser)
Auf die Wahlausschreibung vom 4. November 2022 ist für die Erneuerungswahl des Mitgliedes der Synode innert der festgesetzten Frist folgender provisorischer Wahlvorschlag eingereicht worden:
Name und Vorname: Zollinger Irmgard
Geburtsjahr: 1964
Beruf: Therapeutin
Wohnort: Stäfa
Heimatort/Heimatland: Zürich/Gersau SZ
bisher: ja

Es wird eine Frist von 7 Tagen, bis spätestens am Donnerstag, 29. Dezember 2022 angesetzt, innert welcher die Wahlvorschläge zurückgezogen oder geändert werden oder auch neue Wahlvorschläge beim Gemeinderat Stäfa, Goethestrasse 16, 8712 Stäfa eingereicht werden können. Neue Wahlvorschläge müssen von mindestens 15 Stimmberechtigten unterzeichnet werden, wobei die gesetzlichen Vorgaben gemäss der Ausschreibung vom 4. November 2022 einzuhalten sind. Nach Ablauf der genannten Frist können die Wahlvorschläge nicht mehr verändert werden.

Der Gemeinderat Stäfa erklärt die Vorgeschlagene/den Vorgeschlagenen als gewählt, wenn die Voraussetzungen für eine stille Wahl gemäss § 54 GPR erfüllt sind. Sind die Voraussetzungen für eine stille Wahl nicht erfüllt, wird eine Urnenwahl mit amtlichen Wahlzetteln durchgeführt.
Gegen diese Anordnung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröf-fentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen bei der Rekurskommission der Römisch-katholischen Körperschaft, Minervastr. 99, 8032 Zürich erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten.

23. Dezember 2022 Gemeinderat Stäfa