Ivo Ingold

Budget 2022

budget (Foto: Ivo Ingold)

Wofür wir 2022 Ihr Geld einsetzen möchten.
Ivo Ingold,
Wie jeden Herbst präsentiert Ihnen die Kirchenpflege
das Budget für das kommende Jahr.

Damit erhalten Sie die Gelegenheit zu erfahren, wofür im kommenden Jahr unter anderem auch Ihre Kirchensteuergelder verwendet werden. Für 2022 sind im regulären Haushaltsbudget CHF 1‘966‘560 Gesamtaufwand budgetiert, dem CHF 517‘827 Ertrag gegenüberstehen. Mit den budgetierten Steuereinnahmen –bei dem vorgeschlagenen gleichbleibenden Steuerfuss von 12 Prozent – von CHF 1‘366‘424 ergibt sich ein budgetierter Aufwandüberschuss von CHF 82‘309.

Ausgaben und Einnahmen

Die Ausgaben fliessen zum grössten Teil in die Personalkosten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Aufgaben unserer Kirchgemeinde erfordern gute und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seelsorge, Katechese, Liturgie, aber auch in der Verwaltung und Hauswartung. Und nicht zuletzt erhalten auch die Behördenmitglieder der Kirchenpflege und Rechnungsprüfungskommission eine Entschädigung. Zu dieser können Sie in der
Kirchgemeindeversammlung auch etwas sagen, kommen diese doch auch zur Abstimmung. Die Sachmittel werden für den Unterhalt der Liegenschaft, für kirchliche Anlässe und Gottesdienste, Beiträge an kirchliche Gruppierungen und Hilfsorganisationen, für die Verwaltung und Kommunikation sowie für die Entschädigung von Steuerdiensten der Gemeinde eingesetzt. Die für 2022 budgetieren Einnahmen stammen v.a. aus den Kirchensteuern der Katholikinnen und
Katholiken von Stäfa sowie der Stäfner Unternehmen.
Herzlichen Dank dafür!

Investieren in die Zukunft

Der Investitionsplan für das kommende Jahr sieht Ausgaben in Höhe von CHF 324'00 in Infrastruktur und Ausstattung vor. Gesamthaft sind in den nächsten 5 Jahren rund CHF 1.68 Millionen geplant.

Der Fokus liegt in der Sicherung und Aktualisierung der Infrastruktur und Liegenschaften. Aus diesem Grund haben wir eine Planungskommission Liegenschaft (PLK) geschaffen und eine Expertise erstellen lassen. Die Expertise hat die zukünftigen Ausgaben und Investitionen priorisiert, den Kostenrahmen abgesteckt sowie die Massnahmen und Investitionen gut aufeinander abgestimmt. Ein Grossteil der Investitionen ist zu Lasten unseres Eigenkapitals geplant. Unser Eigenkapital, d.h. das frei verfügbare Vermögen, beträgt per Ende 2020 rund CHF 2.79 Mio.
Bereitgestellt: 09.11.2021     Besuche: 89 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch