Daniel Fasser

Ohne einen letzten Tango

IMG_9663 (Foto: Daniel Fasser)

Während eines feierlichen Gottesdienst verabschiedeten wir unsere langjährige Katechetin Irmgard Zollinger und unseren Pfarreibeauftragten Diakon Robert Klimek, um Danke zu sagen und um noch einmal auf den gemeinsam zurückgelegten Weg zu blicken.
Daniel Fasser,
Unser Diakon Robert Klimek überraschte uns in seiner Predigt mit der Nachricht, dass sein früherer Spitzname «Don Tango» sei, da er in Jugendjahren ein leidenschaftlicher Tango-Tänzer gewesen war. Was für eine Überraschung und welch schönes Gedankenspiel er in seiner Predigt machte als er einen Bogen aus den bekannten Tango-Schritten zu verschiedenen Lebensabschnitten schlug mit all seinen schönen Seiten, den Unsicherheiten und schwierigen Entscheidungen samt Rückschlägen.

Schade dass die verflixte Corona-Situation es zum Schluss immer noch nicht zuliess, einen Tango zum Abschied zu tanzen und auch wenn die drei Musiker von «schneidermusic» keine Tango-Rhythmen spielten, war es ein tröstlicher Abschied. Beim anschliessenden Apero gab es zum Glück genug Zeit, sich von beiden noch persönlich zu verabschieden. Nun sollten wir uns alle trotz Abschiedsschmerz auf den bevorstehenden Neubeginn freuen.

Jeanette Blings, Kirchenpflege
Bereitgestellt: 25.07.2021     Besuche: 44 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch