Roger Stupf

Seeplatzgottesdienst

Altar<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarreistaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>236</div><div class='bid' style='display:none;'>3116</div><div class='usr' style='display:none;'>12</div>

Am Sonntag, 12. Juli, feierten wir wieder den traditionellen zweisprachigen Seeplatzgottesdienst in der Stäfner Haab.
Roger Stupf,
Unser mitarbeitende Priester, Pfarrer Pepe Kohler, setzte das Thema «Wasser» in's Zentrum der Messe, die vom Bläserquartett «Fanfare Terrible» musikalisch unterstützt wurde.

Pepe Kohler nahm in seinen einführenden Worten Bezug auf die vielen Momente im Leben von Christus, die am See stattfanden, vom ersten Treffen der Jünger, der Predigt vom See aus, das Laufen über den See bis hin zum Sturm im See, den er angesichts seiner ängstlichen Jünger legte. Er erinnerte uns daran, wie glücklich wir uns schätzen können, an einem so schönen Ort am See zu leben, in einem Land mit genügend und sauberen Wasser, und outete sich als «Seebueb», den das Leben immer wieder ans Wasser führte.

Auch Corona war ein Thema, sowohl inhaltlich als auch sichtbar: Pfarreiteam und Kirchenpflege haben auch hier geschaut, dass die Gottesdienstbesuchenden diesen traditionellen Anlass unter Einhaltung der Corona-Schutzmassnahmen feiern konnten. Und es hat sich gelohnt: vielleicht gerade weil der Anlass im Freien stattfand, versammelten sich über 150 Personen am Stäfner Seeplatz und genossen sowohl die Messe als auch die Aussicht auf unseren herrlichen Zürichsee.

Besonders erfreulich: Am Schluss der Messe halfen viele Messebesuchende tatkräftig mit, die Bänke wieder zusammenstellen. Und viele nutzen den wunderschönen Sonntag, um gleich noch in den nahen Beizen gemütlich zusammen zu sitzen.
Bereitgestellt: 16.07.2020     Besuche: 94 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch