Daniel Fasser

Es ist ruhig geworden!

P1010268<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarreistaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>213</div><div class='bid' style='display:none;'>2873</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

… daher will ich euch von meinem «Ausflug» im Toggenburg berichten.
Am letzten Samstag machte ich mit meinem Mann eine Wanderung zur Lourdes-Grotte von Libingen
Diese Grotte wurde im Jahr 1887 auf Initiative vom damaligen Seelsorger, Pfarrer Johann Künzle, der später als Kräuterpfarrer bekannt wurde, errichtet. Der stille Ort im Wald, umflossen von zwei Bergbächen, erschien wie geschaffen für eine Andachtsstätte in einer Felsnische für eine Lourdes-Madonna (die Madonna ist eine Kopie). Später wurde auch für die Gläubigen eine Betkapelle erbaut. Der Ort strahlte eine Ruhe aus, man hörte die Vögel trillern und den Bach plätschern. Nach einem längeren Aufenthalt in der Grotte, machten wir uns frohen Mutes auf die weitere Wanderung in Richtung Schindelberghöhe, Schnebelhorn, Hirzegg, unterhalb Roten, zur Rütiwis über die Vorderegg nach Steg (Tösstal).
Es gibt viele schöne Orte in unserer Umgebung, man muss nicht immer weit weg gehen. Mir hat die Kraft von der Madonna und dem Ort, neuen Mut in dieser Zeit gegeben. Ich freue mich, wenn wir wieder in unsere Pfarrei St. Verena gemeinsame Gottesdienste feiern dürfen.
Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihren Familien alles Gute und gute Gesundheit.

Irmgard Zollinger, Katechetin

Wir laden Sie ein, mit uns Ihre Gedanken zu teilen

Bemerkung
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)


Bemerkung
Danke für den schönen Text - Das liegt (fast)in meiner Nachbarschaft! Vom Haus aus sehen wir alle drei "Gipfel" ... jetzt wird es Zeit, da mal raufzukraxeln ...
Bereitgestellt: 25.04.2020     Besuche: 37 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch