Daniel Fasser

"Es wird alles gut gehen" - “Andrà tutto bene”

Anella und Marco<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarreistaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>2869</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Wir befinden uns in einer schwierigen Situation, die uns alle auf verschiedene Weise betrifft.
Viele müssen zu Hause bleiben und betreiben Homeoffice. Andere arbeiten weiterhin, um in wichtigen Bereichen unterschiedlich zu helfen.
Unsere Gedanken und ein grosses Dankeschön gehen an alle diese Menschen, die in irgendeiner Weise dafür sorgen, dass es uns in dieser schwierigen Zeit gut geht.

Auch wir, in unserem Umfeld, arbeiten weiter an der Front und sorgen damit, dass die Pfarrkirche St. Verena gepflegt bleibt und somit alle schon bald wieder eine wunderschöne Rückkehr in den normalen Alltag haben werden.

Ostern ist vorbei und wenn uns jemand vor einem Jahr erzählt hätte, dass wir dieses Jahr Ostern nicht zusammen feiern könnten, hätten wir das nicht geglaubt. Unser Glockengeläute ruft dieses Jahr die Gläubigen nicht in die Kirche, so wie es uns gewohnt sind, sondern es lädt uns ein zum Gebet und Gedenken zu Hause. Das ist eine neue Erfahrung.

Momentan müssen wir Abstand von einander halten, damit wir uns morgen fester umarmen können!

Herzlich Anella Merola und Marco Catalano
___________________________________________________________________________

“Andrà tutto bene”
Ci troviamo in un momento difficile che in un modo o nell’altro ci colpisce in modo differente. Molti devono rimanere a casa e non possono uscire e tanti altri sono fuori a lavorare per garantirci la prime necessità. Il nostro pensiero va a tutti coloro che lavorano per garantirci cibo e sanità.
Anche noi nel nostro piccolo continuiamo a lavorare per la nostra chiesa in modo che guanto torneremo alla normalità noi saremo qui ad aspettarvi con l’aiuto di Dio.
Ormai la Pasqua è passata e se qualcuno un anno fa ci avesse detto che avremo passato la pasqua senza poter festeggiare insieme non ci avremo creduto. Il giorno di Pasqua le campane hanno suonato non per raccogliere i fedeli nella chiesa ma ci hanno accompagnato nelle nostre preghiere da casa.
Restiamo lontani oggi per poterci riabbracciare più forte domani.

Herzlich Anella Merola und Marco Catalano

Wir laden Sie ein, mit uns Ihre Gedanken zu teilen

Bemerkung
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)


Bemerkung
Liebe Anella, lieber Marco Danke für eure Gedanken. Es ist schön, dass ihr für all die Aufgaben und Arbeiten gerade jetzt persönlich da seid. Am Ostermorgen traf ich Anella vor der Kirche beim Reinigen. Es war noch früh am Morgen und wir riefen uns frohe Ostern zu. Das Bild ist mein "Ostern": Der desinfizierte Handlauf, der Halt beim Steigen ermöglicht. Hinab... am Karfreitag.... Hinauf am Ostermorgen!
Bereitgestellt: 16.04.2020     Besuche: 47 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch