Daniel Fasser

Apropos

19305_original_R_K_B_by_Kurt Michel_pixelio.de<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarreistaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>213</div><div class='bid' style='display:none;'>2848</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Erster Montag nach der Zeitumstellung und dritter Montag nach dem Bundesratsbeschluss
Apropos Zeitumstellung ...
Therese Köhle,
… wir haben am Wochenende ganz gefasst unsere Uhren um eine Stunde auf Sommerzeit vorgestellt. Erscheint Ihnen dies auch ein bisschen taktlos in Anbetracht der derzeitigen Umstellungen? Väter und Mütter werden zu Heimschulung, Arbeitsnehmende werden zu Schicht- Kurz- oder Heimarbeit aufgefordert. Unsere Grosseltern werden mit Besuchs- oder Kontaktverboten belegt. Alle Kinder sind in die Wohnungen weggesperrt, den Jugendlichen fehlen ihre sozialen Treffpunkte. Der Alltag ist aus dem Takt. Was kümmert uns nun diese vorverlegte Stunde? Beinahe absurd, diese Justierung, wo uns jetzt gerade nichts in der gewohnten Ordnung unserer Geschäftigkeit hält.

Aber halt! Vielleicht hilft genau dieser Zeitvorsprung all jenen Menschen, die in diesen Stunden am Lebensrand von Schwerkranken stehen und mit allen Mitteln um deren Lebensminuten ringen. Setzten auch wir uns deshalb mit unserer Anteilnahme, mit praktischer Hilfe mit Geduld und Verständnis mit und für unsere Mitmenschen ein. Bleiben wir sowohl zeitlich und menschlich in Takt.

Therese Köhle, Katechetin

Möchten Sie etwas dazu sagen?

Wir laden Sie ein, mit uns Ihre Gedanken zum Text zu teilen
Mein Beitrag
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)


Mein Beitrag
Danke für die passenden Worte, liebe Theres. JB
Liebe Therese, habe eben deinen Beitrag gelesen, entspricht ganz und gar meinem Empfinden. tw
Bereitgestellt: 30.03.2020     Besuche: 42 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch